Home
Webseiten gestalten
Musik digitalisieren
Unterhaltungselektronik
Digitalfotografie
Witzige Web Shops
Reale Welt
Fasaneriestr. 14

Baustelle Fasaneriestraße 14

Zur Zeit wird ein Wohnblock auf einem freien Grundstück errichtet, das später, wenn es fertig ist, die Adresse Fasaneriestraße 14 erhalten wird. Wieder wird ein freies Stück von München zugebaut, weil der Wohnraum dringend benötigt wird. München ist eine begehrte Stadt, wegen der hohen Lebensqualität. Darum wollen so viele Menschen hierher ziehen. Aber was wird, wenn am Ende ganz München zugebaut ist? Wo bleibt dann die Lebensqualität? Diejenigen, die es sich leisten können, werden dann wohl weiterziehen.

Weil ich von meinem Schlafzimmer aus einen wunderbaren Blick auf die Baustelle habe, dokumentiere ich in einem Foto-Blog, wie dieses Stück München langsam zugebaut wird. Auch um zum Nachdenken anzuregen, ob das wirklich immer so weitergehen muss.

16. April 2018

In jedes vierte Element der Bohrpfahlwand wird in schrägem Winkel ein Loch gebohrt. Unten sieht man die Bohrkerne liegen, die aus den Löchern herausgeholt wurden. Wofür diese Löcher gut sind verstehe ich noch nicht. Das bleibt erstmal spannend.

Wo genügend Platz ist, kommt ein riesiger Schlagbohrer zum Einsatz. An den Stellen mit wenig Platz muss der Arbeiter hinten (mit dem Gehörschutz) von Hand bohren. Beides macht ordentlich Lärm, da bleiben die Fenster besser zu.

9. April 2018

Kehrwoche. Mit einem überdimensionalen Besen säubert der kleine Bagger die Bohrpfähle vom anhaftenden Bauschutt.

4. April 2018

Die Baugrube ist erkennbar tiefer geworden. Rechts vorne zur Straße hin hat sich der Bagger einen Hügel übriggelassen, von dem aus er die vorfahrenden LKWs beladen kann. Dort hat auch die Bohrpfahlwand noch eine Lücke, die wohl irgendwann noch geschlossen werden muss.

13. März 2018

Heute wurde die Werbung angebracht. Die Kranich Immobilien GmbH aus Grünwald will die Wohnungen im "Off-Market-Vertrieb" anbieten und hat dafür eine eigene Web-Seite eingerichtet: http://fasaneriestrasse14.de/. Mehr Infos nur nach Vereinbarung.

28. Februar 2018

Trotz eisiger Kälte wird wieder gebuddelt. Hier sieht man, dass die Baugrube schon tiefer geworden ist.

8. Februar 2018

Erneut Pause, die Baustelle liegt verlassen unter einer Neuschneedecke, nur der große Bagger passt auf. Der Winter setzt der Bautätigkeit wohl doch Grenzen.

26. Januar 2018

Der Aushub immerhalb der Bohrpfahlwand hat begonnen. Um die künftige Baugrube abzusichern, wird zur Straße hin ein zusätzlicher, massiverer Holzzaun errichtet. Immer wieder kommen Fundamentreste zu Tage, die geräuschvoll klein gehämmert werden müssen.

Auch der Zaun links wurde wieder aufgestellt. Mit dem Fortschreiten des Aushubs wird die Bohrpfahlwand langsam sichtbar. Da muss aber noch viel Bauschutt verschwinden, bis die Grube zwei Stockwerke tief ist.

23. Januar 2018

Früher, als ich erwartet hätte, geht es auf der Baustelle weiter. Gestern wurde der große Bagger zurückgebracht. Heute Morgen hat er begonnen, den Schutthügel hinten abzutragen.

Stand: April 2018 | Impressum